Home | Impressum | Datenschutzerklärung 

08.04.2016 Gesetzliche Wartungspflicht

Im November 2015 las ich bei Stöbern im Internet „Gesetzliche Wartungspflicht“ für Heizgeräte. Da war ich alamiert. Wenn soetwas im Gesetz steht muß ich doch aufpassen, daß ich nicht in den Knast komme.

Ich fand den Text auf der Seite http://www.faballmer.de/wartung.html Die Seite wird betrieben von der Ballmer GmbH. Also fragte ich ganz freundlich per Mail Herrn Ballmer am 18.11.2015 an, wo in welchem Gesetz das denn stehe. Und was glauben Sie hat Herr Ballmer gemacht?

NICHTS Keine Antwort NICHTS

Aber vielleicht hat er seine Internetseite geändert und wollte mir das nur nicht sagen. Aber auch das Fehlanzeige. Heute am 08.04.2016 steht dieser tolle Satz mit der gesetzlichen Wartungspflicht immer noch auf deren Seite.

Ich habe parallel versucht, selbst ein Gesetz zu finden. Fehlanzeige.
Dafür bin ich heute auf eine weitere Seite gestoßen, wo soetwas ähnliches drin steht.

Diesmal sogar die „echte“ Presse. Im Presse Anzeiger steht in der Überschrift „Gas-Wartung gesetzlich vorgeschrieben“ http://www.presseanzeiger.de/pa/Gas-Wartung-gesetzlich-vorgeschrieben-507762

Das fand ich toll, da muß ich doch fündig werden. Die werden doch sicherlich so gut recherchiert haben, daß sie mir das Gesetz im Text benennen. Aber auch dort Fehlanzeige.

Schon der erste Satz des Textes bezeichnet die Technischen Regeln der Gasinstallation (TRGI) als verantwortlich. Auch im weiteren Text finde ich kein Gesetz, nein jetzt finde ich eine Werbung der emg-profis und ein nettes Bild eines Ronny Sokolowsky.

Gut vielleicht sind die Technischen Regeln der Gasinstallation ja ein Gesetz. Wikipedia sagt, diese Regel seien eine wichtige Vorschrift. Wieder von Gesetz keine Spur.

Fazit für mich:

Beim Presseanzeiger stehen Überschrift und Text nur zufällig auf einer Seite. Eine Zusammengehörigkeit sollte vom Betrachter daraus nicht abgeleitet werden.

Die Ballmer GmbH hat einfach eine eigene Definition von Gesetz. Vielleicht hat sie bei sich auf jedem Schreibtisch einen Zettel, auf dem oben drüber steht GESETZ und dann steht noch mehr auf seinem Zettel. Und alles was auf dem Zettel steht ist jetzt Gesetz.

Jeder darf eben die Worte selbst definieren, die er/sie benutzt. Wo steht daß jemand bei der Definition von Worten an irgendetwas gebunden ist? Im Grundgesetz? In der Bibel? Oder ist das eine Vorgabe der NSA?

Aufrufe
00595 Besuche00595 Besuche00595 Besuche00595 Besuche00595 Besuche