Home | Impressum | Datenschutzerklärung 

12.10.11 Produktivität

Am Sonntag, den 02.10.2011 gab es im ARD die Talkshow „Alte an die Arbeit“ mit Günther Jauch.

Herr Oskar Lafontaine hat wieder einmal gezeigt, mit welcher Einfachheit Parolen fürs einfache Volk aufbereitet und widerspruchslos vorgetragen werden können. Keiner murrt, keiner widerspricht.

Er erklärte einfach, ganz einfach, die Steigerung der Produktivität müßte dem Arbeiter zugutekommen.

Eine super Idee.

Wenn also ein Automobilunternehmen durch Steigerung der Geschwindigkeit am Fließband mehr Autos pro Tag baut sollen nicht die Autos billiger werden, sondern die Mitarbeiter mehr Geld bekommen.

Das ist eine gute Idee, wenn zwei Voraussetzungen erfüllt wären.

1.       Andere Unternehmen.z.B. im Ausland machen das genauso.

2.       Der Kunde ist bereit für Fortschritt ständig mehr Geld zu zahlen.

Zu1: Wenn die Unternehmen z.B. im Ausland nicht mitspielen, werden die Autos aus Deutschland teurer und die Autos aus anderen Ländern Stück für Stück preiswerter. Wie lange geht das gut?

Zu2: Wenn der Kunde einfach kein Auto mehr kauft, weil es ihm zu teuer geworden ist, was dann?

Dieser Punkt ist viel plastischer am Beispiel der Computer darstellbar.

Die Produktivität sowohl der Computer wie auch der Produktion der Computer ist in den vergangenen 20 Jahren immens gestiegen. Wenn diese Leistungssteigerung jeweils den Mitarbeitern zugutegekommen wäre, würden einerseits die Computerbauer heute jeweils ca. 500-1500 € pro STUNDE verdienen und andererseits könnte ein Computer made in Deutschland keiner bezahlen, denn er würde ca. das Fünfzigfache dessen kosten, was Computer made in Sonstwo kosten.

Was soll also der Vortrag Herrn Oskar Lafontaines mit der Produktivität?

Wer auch nur ganz kurz darüber nachdenkt, dem leuchtet ein, es geht nicht. Doch das besondere seines Vortrages ist, man muß sehr kurz darüber nachdenken.

Und genau das weiß Herr Lafontaine, die Zeit hat in einer Talkshow niemand so richtig.

Die Talkshow geht also zu Ende und Herr Lafontaine kann seinen Wählern wieder berichten, niemand konnte seinen klugen Ideen widersprechen.

P.S. Übrigens kann sich natürlich Deutschland gegen Importe aus dem Ausland durch Zölle abriegeln, um einen Einflluß des Handelns anderer Staaten zu verhindern. Doch wir sind eigentlich Exportweltmeister. Wenn wir Importzölle erheben, tun dies andere Staaten unverzüglich für andere Waren, z.B. die die wir exportieren und wieder stehen wir im Regen.

 

Aufrufe seit März 2015
00912 Besuche00912 Besuche00912 Besuche00912 Besuche00912 Besuche